Kontakt

Besser informiert!

Mit unserer Stammkundeninfo

Stördienst
09122 - 83430

Helmut Seichter GmbH & Co.KG
Am Pointgraben 14
91126 Schwabach

Telefon: 09122 - 83430
Telefax: 09122 - 834333

E-Mail
info@seichter-haustechnik.de

Info In 5 Schritten...
Hier erklären wir Ihnen, wie unkompliziert eine Modernisierung Ihrer Heizungsanlage vonstatten geht. Mehr

Info Mehr Fördergelder für Brennstoffzellen
Förderungen für Heizanlagen auf Brennstoffzellenbasis werden deutlich erweitert! Mehr

Info Vorsicht Kohlenmonoxid
Gasheizungen, Raumheizgeräte, Kamine und Öfen (Öl, Gas und Holz) sind nicht gewartet? Das ist lebensgefährlich! Mehr

Info Neue Förderung im Heizungsbereich
Neue Förderung: 30% Zuschuss bei Heizungsoptimierung, Heizungspumpentausch und vielem mehr... Mehr

InfoZuschussförderung "Barrierefrei"
Für das Jahr 2017 ist die Zuschussförderung der KfW für einen barrierefreien Bad-Umbau aufgebraucht! Mehr

Info Energieeffizient Sanieren
Ab Das KfW-Programm „Energieeffizient Sanieren“ wird erweitert! Mehr

Tipp Messe ISH
Während der Fachmesse ISH präsentierten die Markenhersteller alle Neuheiten für das Jahr 2017. Mehr

Info Oventrop
30 % BAFA-Förderung nutzen - Heizungsoptimierung aus einer Hand mit Oventrop. Mehr

Info GROHE
GROHE stellt revolutionäres Wasserschaden-Warnsystem fürs Zuhause vor. Mehr

Info Zehnder
Strenge Linien, plane Seiten, rechte Winkel – der Designheizkörper RUNTAL ALBAN überzeugt als Wärmeobjekt für Puristen. Mehr



Warum gerade Sie ?

+++ Das Voting ist abgeschlossen - wir wünschen Ihnen eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in's neue Jahr!+++

Die Gewinnervereine:

1. Platz: SC Roth mit 63 Stimmen
2. Platz: Biergarten TV mit 34 Stimmen
3. Platz: Handball-Jugend 1. FC Schwand mit 20 Stimmen

Und so hat's funktioniert:

"Schicken Sie uns Ihre Begründung auf einer Postkarte oder als Photo, gebastelt, gemalt, geschrieben - Seien Sie einfach kreativ und erarbeiten Sie mit Ihren Mitgliedern eine originelle Bewerbung, warum gerade Ihr Verein das Geld bekommen soll ... "

Wir freuen uns auf alle witzigen, überzeugenden, innovativen und frechen Begründungen. Die Beste davon wird von allen Interessierten und Bewohnern aus Schwabach und Umgebung gewählt und der Gewinnerverein erhält dann das Geld!

Unter allen Bewerbungen wird der Gewinner nämlich über ein Voting hier auf unserer Internetseite ermittelt!



v.l.n.r.: Dorian Wagner, Sebastian Reinwand (Topläufer Herren),
Monika Dinkelmeyer (Topläuferin bei den Damen), Marc Regel, Dieter Leidl
 
Die verdienten Sieger unseres Sportsponsoringwettbewerbs 2007 kommen vom SC Roth 1952, Abteilung Leichtathletik. Die kreativen Köpfe haben gute Arbeit geleistet und verdient den ersten Platz in der Internetwertung errungen. Unsere Firma Helmut Seichter GmbH & Co. KG wünscht weiterhin guten Erfolg und viel Spaß mit der Spende.

Im folgenden präsentieren wir Ihnen noch einmal alle Bewerbungen.
 

Die Bewerbungen:


Bewerbung Nr. 1: 1. FC Schwand


PDF-Download (3,5 MB)


Bewerbung Nr. 2: Biergarten TV

Autsch!
Ich bin die Biergartenbeleuchtung beim TV 48.
Ich hänge durch und bin völlig fertig.
Überall habe ich Zipperlein und musste mehrfach verarztet werden.
Gerne würde ich wieder in neuem Glanze erstrahlen, damit
sich Jung und Alt unter mir erfreuen.
Ich zähle auf Euch und bitte Euch um Euer Voting.
Kommt mich doch gerne mal besuchen!
Eure Lichterkette beim TV 48 Schwabach


Bewerbung Nr. 3: SC Roth

Eine Großansicht der Bilder erhalten Sie durch einen Klick auf das jeweilige Vorschaubild.


Bewerbung Nr. 4: Handball-Jugend 1. FC Schwand

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit dem beiliegenden Plakat bewerben wir und um die ausgelobte Geldprämie.

Wir sind die Handball-Jugend beim 1. FC Schwand.

In unseren Mannschaften holen wir Woche für Woche mehr als 65 Kinder und Jugendliche für Stunden von der Straße oder locken Sie vom Computer weg und bieten ihnen eine sinnvolle Freizeitgestaltung mit körperlicher Betätigung.

Doch nicht nur in der Turnhalle sind wir zu finden. Die Handballer sind auch am Gemeindeleben interessiert. Sei es beim Faschingzug, beim Sportplatzfest, beim Kirchweihumzug oder bei der Gestaltung des Ferienprogramms: immer sind die Handballer aktiv beteiligt.

Die derzeit sieben, ausschließlich ehrenamtlichen Betreuer unserer Jugendmannschaften stehen für diese Aufgaben manchmal sogar Kopf.

Für uns sind 500,- € das große Geld.

Wir möchten den Betrag gerne haben, um ihn bei einer Jugendfreizeit mit Sanitätslehrgang „auf den Kopf“ zu hauen.

Mit freundlichen Grüßen
i.A. Marion Winterstein
1. FC Schwand
Handball-Jugend


Bewerbung Nr. 5: TC Rothaurach


Hallo sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind die Kinder- und Jugendabteilung des TC Rothaurach und wir sind garantiert die Richtigen für Ihre 500,- Euro.

Nachdem in den letzten Jahren unsere Jungend etwas eingeschlafen war, „schlagen" wir jetzt wieder voll zu!! Wir haben unseren Kindertreff (6 bis 10 Jahre) und unsere „Jungs" (alle zwischen 11 und 15 Jahren) bekommen auch Gelegenheit das Gelernte aus dem Training auszuprobieren!

Unser größter Wunsch wäre jetzt noch eine Ballwand. Die wäre immer da, und wir könnten auch mal alleine unsere Bälle spielen. Außerdem ist so ein Ding ein hartnäckiger Gegner, der uns mit unseren eigenen Waffen schlagen wird!!

In diesem Jahr wird unser Vereinsgelände erweitert und umgestaltet und wir hätten jetzt einen Superplatz für unsere Wand!! Doch wie das halt immer so ist, keiner hat so richtig die Kohle für unsere Wünsche!!!

Deshalb zählen wir jetzt auf SIE!!!

Unsere „Kunstwerke" zeigen uns in action und wie wir uns unsere „Wand" so vorstellen würden!

Wir sagen also alle ganz laut „biiiiiiiiiittttteeeeee" und wir hoffen, dass wir in der nächsten Saison unseren neuen „Gegner" einweihen können.

Die Knirpse und Jungs vom TC Rothaurach


Bewerbung Nr. 6: DJK-Allersberg Jugendabteilung

Über 200 Jugendliche spielen in 13 Mannschaften bei der DJK Allersberg Fußball. 26 Betreuer arbeiten ehrenamtlich in der Jugendabteilung unserer DJK. Unser Stolz ist es, wir stellen alle Mannschaften nur aus Jugendlichen der DJK-¬Allersberg.

Wir bieten den Jugendlichen in Allersberg die Möglichkeit, zusammen mit ihren Freunden und Mitschülern in ihrer Heimatgemeinde Fußball im Verein zu spielen. Fußball ist als Mannschaftssport die beste Möglichkeit soziales Verhalten zu erlernen und auszuüben. Wir geben den jungen Leuten die Möglichkeit Verantwortung zu übernehmen und das Selbstbewusstsein zu fördern. Vier Jugendliche im Alter von 14 Jahren arbeiten jetzt schon, unter Anleitung erfahrener Betreuer, im Jugendbereich als Trainer mit.

Jugendarbeit ist für unsere Gesellschaft unerlässlich, Jugendarbeit muss den Ansprüchen der Jugend entgegenkommen, Jugendarbeit muss gut sein - denn gute Jugendarbeit wird angenommen.

Aber ohne nichts kommt auch nichts. Die Ausrüstungen der Mannschaften stellen hohe Anforderung an die finanziellen Mittel des Vereins. Zum Beispiel braucht jede Mannschaft drei Trikotsätze - einmal kurz, einmal lang und ein Ausweichsatz, zwei Spielbälle, verschieden farbige Leibchen, jede Menge Trainingsbälle und und und, diese Auflistung könnte jetzt ewig weitergeführt werden. Aber für gute Jugendarbeit, und diese wird bei der DJK-Allersberg geleistet, braucht man gutes Material, und dieses hat halt seinen Preis.

Deshalb
Wenn Sie uns unterstützen, unterstützen Sie die Jugend.
Die Jugend ist unsere Zukunft!


Bewerbung Nr. 7: Schützenverein 1875 Ebenried e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir freuen uns, auch wenn wir das Geld noch nicht haben, immer über Firmen/Unternehmen die etwas übrig haben für Vereine. Vereine zu unterstützen, ob mit finanzieller Hilfe dazu beizutragen, die Arbeit in den Vereinen zu fördern oder durch zur Verfügung Stellung von Material entsprechende Kosten zu mindern, ist ein wichtiger Beitrag um die Überlebenschancen zu erhöhen. Sollten wir in den Genuss kommen das Geld zu erhalten, so werden wir es dort verwenden, wo die Zukunft aller Vereine steckt, nämlich in die Jugendarbeit. Gerade ein Schützenverein hat es schwer mit den eigenen Mitteln zu Recht zu kommen, da wir keine Einnahmen aus sportlichen Veranstaltungen haben. Die Mitgliedsbeiträge und eben Spenden sind die einzige Einnahmequelle.

Unser Ziel ist es u. a. die Tradition zu pflegen und unser oberstes Gebot, auch die Generationen zu verbinden. So sind häufig in einer Wettkampfmannschaft verschiedene Geschlechter und bis zu drei Generationen vertreten, vom Schüler bis zu den Großeltern. Hier kommt oftmals eine Verbindung zustande, die das Verständnis zwischen den Generationen fördert und zeigt, dass nach wie vor jede Generation die andere Generation braucht und auch von allen akzeptiert wird.

Ein weiteres Ziel ist es, mit dem Verein im Dorf das Leben und die Dorfgemeinschaft aufrecht zu erhalten und der Jugend eine Heimat, einen Treffpunkt zu geben.

Gerade in den Schützenvereinen wird sehr viel Wert auf Disziplin und Pünktlichkeit gelegt. So wird den Schülern/Jugendlichen vermittelt sich zu konzentrieren, mit Sorgfalt mit dem Sportgerät um zu gehen und immer ein Ziel vor Augen zu haben. Dies alles sind Dinge, die sowohl im Privat- wie auch im Berufsleben von enormer Wichtigkeit sind. Der weitere Effekt sollte aber auch sein, mit Übertragung von Verantwortung sich ins Vereinsleben ein zu bringen umso später auch einmal im Verein eine „tragende“ Rolle zu spielen.

Dies sind einige Aspekte in unserem Verein, auf die wir ein Augenmerk richten. Vergessen wollen wir aber auch nicht den sportlichen Bereich. So freuen wir uns jedes Jahr wenn einer der Jungen die Qualifikation für eine Meisterschaft erreicht. Diese Schützen dann zu einer Meisterschaft zu begleiten ist ein herrliches Erlebnis für den Schützen, aber auch für den gesamten Verein. Häufig scheitert aber ein solches Unterfangen an den hierbei entstehenden Kosten.

Nochmals vielen Dank für Ihre Initiative, auch wenn wir nicht der „Glückliche“ sein sollten, so freuen wir uns mit dem Verein der es schafft und wünschen eine sinnvolle Verwendung.

Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute, geschäftliche Erfolge und freuen uns darüber, wenn Sie in Zukunft „uns“ Vereine nicht vergessen und vielleicht im kommenden Jahr wieder mit einer guten Idee in die Öffentlichkeit treten.


Bewerbung Nr. 8: Angelfreunde Eckersmühlen 05 e.V.

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir, die Angelfreunde Eckersmühlen 05 e.V., sind ein junger Verein, der sich im April 2005 gegründet hat. Unsere Mitglieder verbindet nicht nur die Liebe zum Fischen, sondern auch die Geselligkeit und Kameradschaft. Besonders am Herzen aber, liegt uns allen die Förderung unserer Jugend.

Wir denken, wir bestreiten hier einen recht erfolgreichen Weg. Dies spiegelt sich auch in unserer schnell gewachsenen Mitgliederzahl wieder. Wir zählen mittlerweile knapp 110 Mitglieder, mit einem Jugendanteil von fast 40 Prozent!

Um Ihnen unseren „Sport“ etwas näher zu bringen, hat unsere Jugendgruppe einen Kurzfilm für Sie gedreht. Wir wünschen Ihnen schon jetzt viel Spaß beim Betrachten.

Ideen für weitere Unternehmungen mit unserer Jugend hätten wir genügend, auch wenn es mitunter überhaupt nichts mit dem Angeln zu tun hat. Nur manchmal fehlt für die Umsetzung das nötige Kleingeld, zumal die Beiträge ja erschwinglich bleiben sollen.

Ein unerwarteter Geldsegen wäre also jederzeit willkommen.

Mit freundlichen Grüßen

Angelfreunde Eckersmühlen 05 e.V.

 

Weihnachten 2016
Close Button